Ingenieurbüro für Feuchte- und Schimmelschäden IFS

Rohrkamerabefahrung (links) sowie Thermografie einer defekten Heizungsleitung mit einer besonderen Farbpalette
Rohrkamerabefahrung (links) sowie Thermografie einer defekten Heizungsleitung mit einer besonderen Farbpalette

Seminar 3 - Experte für Wasserschadenbeseitigung

Diese Schulung biete ich auch mit ifs-Sachkundeprüfung an.


Schulungs-Inhalte / 3 Tage

TAG 1: Leckageortung

Teil 1: Grundlagen erfolgreicher Leckageorter

  • Leckortung aus Sicht des Gebäudeversicherers
  • Praxisbeispiele: Verdacht und tatsächliches Ergebnis
  • Feuchte-Ursachen, die ein Leckageorter auch kennen sollte
  • Voraussetzungen für erfolgreiche Leckageortungen

Teil 2: Messtechnik im Rahmen einer Leckageortung

  • Feuchte-Mess-Verfahren
  • Lufttemperatur, Luftfeuchte und Oberflächentemperatur
  • Rohrkamerainspektion und Endoskopie
  • Akustische Ortungsverfahren (Körperschall, Geophon)
  • Verlustmengenmessung an Trinkwasserleitungen
  • Formiergasmessungen
  • Infrarotthermografie
  • Leitungsortung metallischer Leitungen

Teil 3: Vorgehensweise für eine erfolgreiche Leckageortung

  • Befragungstechniken
  • Erstellen einer Ursachenliste
  • Sichtprüfung / Schnell-Analyse
  • Geeignete Messbedingungen festlegen
  • Sinnvolles Messverfahren auswählen und richtig einsetzen


TAG 2: Bauphysik, Wärmebrücken und Schimmel

Teil 1: Grundlagen der Bauphysik & Bautrocknung

  • Relative und absolute Luftfeuchte
  • Taupunkttemperatur - Kapillarkondensation
  • Schlagregen - Wasseraufnahmekoeffizient w
  • Bau-Salze – Hygroskopizität - Sanierputz – Opferputz
  • Kapillaraktive Innendämmung

Teil 2: Wärmebrücken und deren Bewertung nach DIN 4108

  • Beispiel-Schaden zum dysfunktionalen Nutzerverhalten
  • Arten der Wärmebrücken
  • Historie der DIN 4108
  • Anforderungen an den Nutzer n. DIN 4108
  • Der Temperaturfaktor fRs,i
  • Anwendungsbeispiele Innenthermografie
  • Sonderfall "Innendämmung"
  • Voraussetzungen für eine erfolgreiche Innenthermografie

Teil 3:  Beurteilung Einsatz von Messtechnik zur Beurteilung von Wärmebrücken und Nutzerverhalten

  • Überprüfung des Nutzerverhaltens mittels Datenlogger
  • Langzeitmessung zur Bestimmung des Temperaturfaktors fRs,i

Teil 4: Schimmelpilze und deren Beseitigung

  • Entstehung eines Schimmelpilzbefalls 
  • Mögliche Wirkungen und gesundheitliche Risiken
  • Der sichtbare, nicht sichtbare und versteckte Befall
  • Wachstumsvoraussetzungen & Einflussfaktoren
  • Wasseraktivität aw
  • Schimmelpilz-Prophylaxe
  • Grundlagen der Schimmelbeseitigungsmaßnahmen
  • Schimmelleitfaden UBA (Handlungsanleitung bei Schimmelverdacht in Fußböden -Anlage 6)

TAG 3: Trocknungstechnik für Wasserschadensanierer

Teil 1: Grundlagen für erfolgreiche Trocknungsmaßnahmen

  • Was erwartet der Auftraggeber/Sachversicherer?
  • Ziele technischer Trocknungsmaßnahmen
  • Feuchtemess-Verfahren für Trocknungstechniker und Wasserschadensanierer
  • Die Schadenaufnahme: Das Fundament einer erfolgreichen technischen Trocknung
  • Rückbaumaßnahmen: Wann und Warum?
  • Schadenmindernde Sofortmaßnahmen
  • Bedingungen für optimale Trocknungszeiten
  • Vorsicht bei Schimmelbefall, Fäkalien und Asbest!
  • Richtlinien und Merkblätter (VdS, WTA, UBA)

Teil 2: Technische Trocknung von Oberflächen

  • Die Physik der Oberflächentrocknung - Kapillarität, Diffusion, Sorption und Konvektion
  • Gerätetechnik und Dimensionierung
  • Kondenstrockner & Adsorptionstrockner
  • Einsatz von EDF-Trocknern & Infrarotstrahler
  • Folienzelt und Gebläse: 2 Sinnvolle Trocknungs-Beschleuniger!
  • Wissenswertes zur Intervalltrocknung

Teil 3: Technische Trocknung von Dämmschichten und Hohlräumen

  • Gerätetechnik und Dimensionierung
  • Überdruck, - bzw. Unterdruck-Verfahren
  • Randfugen bzw. Schlitzdüsen-Verfahren
  • Schiebe–Zug sowie Eck – Schiebe – Zug-Verfahren
  • Hygienetrocknung; Unterflurtrocknung; Hohlraumtrocknung
  • Straßenbildung und Falschluft
  • Werkzeuge und Zubehör

Teil 4: Erfolgskontrolle mittels hygrometrischer Messungen

  • WTA Richtlinie 4-12 /05-2021 / Korrekte Messung in Böden und Wänden

Ihr Nutzen und Gewinn

Nutzen Sie die Leckageortung und Bauwerksdiagnostik als Türöffner für Folgeaufträge wie z.B. Wasserschadensanierung und Schimmelbeseitigung
 
✅ Erfahren Sie als Unternehmensgründer, welche Messtechniken für sie wirklich geeignet und notwendig sind, bevor Sie ihr Geld investieren
 
✅ Informieren Sie sich über die Funktionsweise, Eigenschaften sowie auch Grenzen der Mess-Verfahren
 
✅ Erhalten Sie einen praxisorientierten Einstieg in die Welt der Leckageortung und Bauwerksdiagnostik und Trocknungstechnik
 
✅ Erlernen Sie eine sinnvolle und effektive Vorgehensweise bei der Leckageortung und Ursachendiagnose
 
✅ Arbeiten Sie von Anfang an mit einer akzeptablen Trefferquote und kurzen Suchzeit
 
✅ Erkennen Sie die Vielfalt an Feuchteschäden und führen Sie zukünftig neben Leckageortungen auch Ursachenanalysen durch
 
✅ Beurteilen, bewerten und regulieren Sie Wasser- und Schimmelpilz-Schäden nach dem heutigen Stand der Technik
 
✅ Bewerten Sie durch den Einsatz von Messtechnik unzulässige Wärmebrücken 
 
✅ Führen Sie eine erfolgreiche Initialberatung im Hinblick auf ein vernünftiges Heiz- und Lüftungsverhalten durch
 
✅ Erfahren Sie, wie Sie eine hohe Kundenzufriedenheit erschaffen können (Sachversicherer, Versicherungsnehmer, Hausverwalter etc.)

Zielgruppen

  • Leckageorter, Messtechniker
  • Schadenregulierer, Hausverwalter, Immobilienverwalter
  • Gebäude-Energieberater; Maler, Stuckateure, Installateure
  • Handwerker für Bautenschutz

Sie möchten an diesem Seminar teilnehmen? — Diese Möglichkeiten haben Sie!

Als Onlineseminar

Profitieren Sie von den zahlreichen Vorteilen und nehmen Sie einfach und bequem an einem Onlineseminar von zu Hause aus teil.

Als Inhouseseminar

Sagt Ihnen ein Onlineseminar weniger zu und Sie wünschen sich ein Inhouseseminar bei Ihnen vor Ort? Dann nehmen Sie bitte Kontakt zu mir auf!

Per Telefon oder E-Mail Kontakt aufnehmen