Ingenieurbüro für Feuchte- und Schimmelschäden IFS

Leckageortung in Innenräumen

Inhalte (1 Tag)

Teil 1: Grundlagen erfolgreicher Leckageorter

  • Voraussetzungen für erfolgreiche Leckageortungen
  • Leckortung aus Sicht des Gebäudeversicherers
  • Praxisbeispiele: Verdacht und tatsächliches Ergebnis
  • Feuchte-Ursachen, die ein Leckageorter auch kennen sollte

Teil 2: Messtechnik im Rahmen einer Leckageortung

  • Feuchte-Mess-Verfahren
  • Lufttemperatur, Luftfeuchte und Oberflächentemperatur
  • Rohrkamerainspektion und Endoskopie
  • Akustische Ortungsverfahren (Körperschall, Geophon)
  • Verlustmengenmessung an Trinkwasserleitungen
  • Formiergasmessungen
  • Infrarotthermografie
  • Leitungsortung metallischer Leitungen

Teil 3: Vorgehensweise für eine erfolgreiche Leckageortung

  • Befragungstechniken
  • Erstellen einer Ursachenliste
  • Sichtprüfung / Schnell-Analyse
  • Geeignete Messbedingungen festlegen
  • Sinnvolles Messverfahren auswählen und richtig einsetzen
  • Dokumentation

Zielgruppen

  • Leckageorter & Trocknungstechniker
  • Anlagenmechaniker SHK, Messtechniker
  • Schadenregulierer, Hausverwalter, Immobilienverwalter
  • Maler, Stuckateure; Handwerker für Bautenschutz

Informationen zur Veranstaltung

Beginn der Veranstaltung 20.01.2023 08:30
Ende der Veranstaltung 20.01.2023 17:00
max. Teilnehmer 10
Anmeldeschluss 20.01.2023
Einzelpreis 1 TN 399 ,- // 2 TN 349,- // ab 3 TN 299,-

Gruppenkosten

Teilnehmer-Anzahl Kosten/Person (EUR)
2 349,00
3 299,00