Seminare und Schulungen für Leckortung
Ingenieurbüro für Feuchte- und Schimmelschäden IFS
Copyright 2016 © Dipl. Ing. (FH) Bauphysik - Michael Carl · mail@ifs-carl.de
 
Meine aktuellen Tages-Seminare für Sie:

_________________________________________________________________

Seminar Nr. 1


Leckageortung in Innenräumen


Grundlagen erfolgreicher Leckageorter

  • Leckortung aus Sicht des Gebäudeversicherers
  • Praxisbeispiele: Verdacht und tatsächliches Ergebnis
  • Feuchte-Ursachen, die ein Leckageorter auch kennen sollte
  • Voraussetzungen für erfolgreiche Leckageortungen
 
Messtechnik im Rahmen einer Leckageortung
  • Feuchte-Mess-Verfahren
  • Lufttemperatur, Luftfeuchte und Oberflächentemperatur
  • Rohrkamerainspektion und Endoskopie
  • Akustische Ortungsverfahren (Körperschall, Geophon)
  • Druckprüfung und digitale Verlustmengenmessung an Trinkwasserleitungen
  • Formiergasmessungen
  • Infrarotthermografie
  • Leitungsortung metallischer Leitungen

Vorgehensweise für eine erfolgreiche Leckageortung
  • Befragungstechniken
  • Erstellen einer Ursachenliste
  • Sichtprüfung / Schnell-Analyse
  • Geeignete Messbedingungen festlegen
  • Sinnvolles Messverfahren auswählen und richtig einsetzen
  • Dokumentation
____________________________________________________________________________________

Aufbauseminar Nr. 2

Bauphysik für Leckageorter & Handwerker (SHK)
  • Grundlagen der Bauphysik & Bautrocknung
    • Relative und absolute Luftfeuchte
    • Taupunkttemperatur und Kapillarkondensation
    • Kapillarität - Diffusion - Sorption
    • Oberflächentrocknung mit Kondenstrockner und Infrarotstrahlern
    • Schlagregen & Fugenprobleme an Fassaden
    • Mängel bei erdberührten Bauteilen
    • Bau-Salze – Hygroskopizität
    • Sanierputz – Opferputz
    • Innenabdichtung bei Bädern (DIN 18534)
    • Kapillaraktive Innendämmung
  • Schimmelpilze: Einflussgrößen & Wachstumsvoraussetzungen
  • Wärmebrücken und deren Bewertung nach DIN 4108
  • Beurteilung von Wärmebrücken und Nutzerverhalten mittels Thermografie und Datenlogger
  • Initialberatung für funktionales Nutzerverhalten


___________________________________________________________________________


Die beiden Tagesseminare 1 + 2 können Sie auch gemeinsam buchen!


Seminar Nr. 3 (2 Tage)

Leckageortung und Ursachen von Feuchte- und Wasserschäden



Grundlagen erfolgreicher Leckageorter

  • Leckortung aus Sicht des Gebäudeversicherers
  • Praxisbeispiele: Verdacht und tatsächliches Ergebnis
  • Voraussetzungen für erfolgreiche Leckageortungen
  • Folgen durch Leitungswasser- und Dichtschäden (Schimmelpilze)
  • Grundlagen der Bauphysik & Bautrocknung
  • Bewertung von Wärmebrücken n. DIN 4108  (Temperaturfaktor)
  • Bewertung von Wärmebrücken & Nutzerverhalten mittels Innenthermografie & Datenlogger
  • Initialberatung für ein funktionales Nutzerverhalten
 
Messtechnik im Rahmen einer Leckageortung und Ursachendiagnose
  • Qualitative Feuchtemessverfahren
  • Messung der Lufttemperatur, Luftfeuchte und Oberflächentemperatur
  • Rohrkamerainspektion und Endoskopie
  • Akustische Ortungsverfahren (Körperschall, Geophon)
  • Druckprüfung und digitale Verlustmengenmessung an Trinkwasserleitungen
  • Formiergasmessungen
  • Infrarotthermografie
  • Leitungsortung metallischer Leitungen
 
Vorgehensweise für eine erfolgreiche Leckageortung
  • Befragungstechniken
  • Erstellen einer Ursachenliste
  • Sichtprüfung / Schnell-Analyse
  • Geeignete Messbedingungen festlegen
  • Sinnvolles Messverfahren auswählen und richtig einsetzen
  • Dokumentation

Seminar Nr. 3 biete ich auch in Kooperation mit der TÜV-Rheinland-Akademie an. Als Besonderheit besteht hier die zusätzliche Option eines Sachkundenachweises (TRA) sowie die Möglichkeit einer Inhouse-Veranstaltung.

 
 
letzte Änderung: 29.10.2018